Coronakrise
Coronakrise

281 Artikel unter dem Schlagwort Coronakrise gefunden

London ist wieder offen. Ab heute. Möglich gemacht hat das die erfolgreiche Impfkampagne

Lockerungen nach Shutdown: England impft sich aus der Krise
Lockerungen nach Shutdown: England impft sich aus der Krise

"Hello London" steht in leuchtenden Buchstaben am Covent Garden. London ist wieder offen. Möglich gemacht hat das die erfolgreiche Impfkampagne.

Quelle: www.zdf.de

Folgen der Coronakrise: Höchstes Staatsdefizit seit der Wiedervereinigung

Folge der Corona-Pandemie: Höchstes Staatsdefizit seit der Wiedervereinigung | MDR.DE
Folge der Corona-Pandemie: Höchstes Staatsdefizit seit der Wiedervereinigung | MDR.DE

Die öffentlichen Haushalte haben 2020 ein so großes Defizit aufgewiesen wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts summierte sich der Fehlbetrag auf knapp 190 Milliarden Euro.

Quelle: www.mdr.de

Die Kauflaune in Deutschland steigt trotz Infektionslage

HDE-Konsumbarometer: Die Kauflaune steigt trotz der Infektionslage
HDE-Konsumbarometer: Die Kauflaune steigt trotz der Infektionslage

Die Kauflaune steigt trotz der Infektionslage

Quelle: RP ONLINE

Menschen in Deutschland haben im Corona-Jahr 2020 mehr Kaffee getrunken als im Jahr zuvor

Corona lässt Kaffeekonsum steigen
Corona lässt Kaffeekonsum steigen

Mit einer guten Tasse Kaffee lassen sich die Herausforderungen der Corona-Pandemie offenbar besser ertragen. Das legen die neuen Zahlen des Deutschen Kaffeeverbands nahe. Demnach wurde trotz geschlossener Cafés so viel Kaffee getrunken, wie nie zuvor.

Quelle: n-tv.de

Starkes Wirtschaftswachstum: Amerika impft sich aus der Krise

Wirtschaft wächst rasant: Amerika impft sich aus der Krise
Wirtschaft wächst rasant: Amerika impft sich aus der Krise

Mehr als 6 Prozent Wachstum in diesem Jahr, 900.000 neue Arbeitsplätze im März – Amerikas Wirtschaft geht es deutlich besser. Das liegt auch an den riesigen Konjunkturpaketen. Doch eine Forscherin warnt: Viele Menschen profitieren nicht.

Quelle: FAZ.NET

“Durch die Corona-Krise ist die Nachfrage nach Bargeld an unseren Automaten um 75 Prozent eingebrochen“, so Kersten Trojanus

Viele Geldautomaten kaum noch genutzt
Viele Geldautomaten kaum noch genutzt

Lockdown und kontaktloses Zahlen in der Pandemie machen sich auch an den Geldautomaten bemerkbar: Die Nachfrage nach Bargeld aus den Maschinen sinkt drastisch. Ein Großteil der Apparate wird nicht mehr gebraucht - die Betreiber ziehen bereits Konsequenzen.

Quelle: n-tv.de

Mehr als 21.500 Neuinfek-tionen vom RKI gemeldet

RKI meldet mehr als 21.500 Corona-Neuinfektionen
RKI meldet mehr als 21.500 Corona-Neuinfektionen

Das RKI hat 21.573 neue Corona-Infektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 119,1. Sorgen mit Blick auf mögliche Spätfolgen bereiten Experten die steigenden Infektionszahlen bei Kindern und Jugendlichen.

Quelle: tagesschau.de

Ärmere Länder können laut der Welthandelsorga­nisation mit mehr Handel schneller aus der Corona-Krise kommen

WTO: Mehr Handel als Ausweg aus der Pandemie | DW | 23.03.2021
WTO: Mehr Handel als Ausweg aus der Pandemie | DW | 23.03.2021

Ärmere Länder können laut der Welthandelsorganisation mit mehr Handel schneller aus der Corona-Krise kommen. Dafür benötige es finanzielle Anreize - so wie beispielsweise den Abbau von Zöllen.

Quelle: DW.COM

Die Experten haben sich in der Pandemie endgültig in die Politik verirrt. Doch wer befehligt hier wen?

Die fiktive Gewalt: Sind Forscher nun Ersatzpolitiker?
Die fiktive Gewalt: Sind Forscher nun Ersatzpolitiker?

Der Tatbestand: Die Experten haben sich in der Pandemie endgültig in die Politik verirrt. Doch wer befehligt hier wen? Ein paar mäßigende Beobachtungen zur angeblichen „Totalisierung der Expertenrolle“.

Quelle: FAZ.NET

Noch nie in der Geschichte der Bundesregierung wurden Entscheidungen so schlecht getroffen wie während der Coronakrise

Noch nie in der Geschichte der Bundesregierung wurden Entscheidungen so schlecht getroffen wie während der Coronakrise. Damit sinkt auch das Vertrauen in die Politik.

Ralf Moeller rechnet mit deutscher Coronapolitik ab

Schauspieler Ralf Moeller rechnet mit deutscher Politik in der Coronakrise ab
Schauspieler Ralf Moeller rechnet mit deutscher Politik in der Coronakrise ab

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel bemängelte bei "Maybrit Illner", dass das Land den Umgang mit Krisen offenbar verlernt habe. Und die Gastgeberin nahm im Maskenskandal einen CDU-Politiker arg in die Mangel.

Quelle: WEB.DE News

Die EMA untersucht laut “Infos Unter“ die Produktionsstätte des Serum Institut of India. Der größte Impfstoffproduzent der Welt stellt den Corona-Impfstoff für Astra-Zeneca her

Astra-Zeneca: Impfstoff für die EU aus Indien?
Astra-Zeneca: Impfstoff für die EU aus Indien?

Vor dem Impfstau stand Astra-Zeneca in der Kritik, weil das Unternehmen der EU nicht so viel liefern konnte wie erwartet. Nun wird offenbar eine Produktion in Indien erwogen. Und das, obwohl die dortige Regierung vorrangig fürs eigene Land produzieren will.

Quelle: FAZ.NET

Rufe nach weiteren Corona-Lockerungen werden lauter. Zu denen, die auf die Bremse treten, gehört indes der Städte- und Gemeindebund

Kommunen fordern “Corona-Notbremse“
Kommunen fordern "Corona-Notbremse"

Die Rufe nach weiteren Öffnungsschritten in der Corona-Krise werden lauter. Zu denen, die auf die Bremse treten, gehört indes der Städte- und Gemeindebund. Erleichterungen könnten nur auf Bewährung stattfinden, heißt es im Namen der Kommunen. Ins gleiche Horn stößt der CSU-Generalsekretär.

Quelle: n-tv.de

Tropenmediziner hat Hoffnung auf sinkende Inzidenzwerte

Tropenmediziner hat Hoffnung auf sinkende Inzidenzwerte
Tropenmediziner hat Hoffnung auf sinkende Inzidenzwerte

Der Rostocker Tropenmediziner Emil Reisinger ist zuversichtlich, dass die Corona-Inzidenzwerte in Mecklenburg-Vorpommern in den kommenden Wochen sinken werden.

Quelle: www.t-online.de

Deutsche Telekom mit ihren Geschäftszahlen: Der Konzern hat trotz der Coronakrise mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz gemacht

Telekom mit erstmals mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz | Freie Presse - Wirtschaft
Telekom mit erstmals mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz | Freie Presse - Wirtschaft

Die Deutsche Telekom hat ihre Geschäftszahlen vorgelegt. Zum Teil wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Wie erwartet hat der Konzern trotz Corona mehr als 100 Milliarden Euro Umsatz gemacht.

Quelle: www.freiepresse.de

Deutschland hat im Corona-Krisenjahr 2020 deutlich mehr Geld ausgegeben als eingenommen. Bund, Länder mit einem Defizit von 139,6 Milliarden Euro

Corona-Krise reißt Milliarden-Löcher in Staatshaushalt
Corona-Krise reißt Milliarden-Löcher in Staatshaushalt

Konjunktur. Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Staat hat im Corona-Krisenjahr 2020 deutlich mehr Geld ausgegeben als eingenommen. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung wiesen ein Defizit von 139,6 Milliarden Euro aus, wie das Statistische B... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Charts, Kontrakte, Handel

Quelle: onvista.de

Nach einem Tief zu Jahresbeginn dürfte die deutsche Wirtschaft aus Sicht der Bundesbank in diesem Frühjahr wieder Fahrt aufnehmen

Wirtschaft hat sanfte Frühlingsgefühle
Wirtschaft hat sanfte Frühlingsgefühle

Kommt die deutsche Wirtschaft im Frühjahr, nach Ende des wochenlangen Lockdowns, wieder auf die Beine? Die Bundesbank hält eine zügige Erholung für gut möglich. Auch die Stimmung in den Unternehmen selbst steigt, der Ifo-Index legt unerwartet deutlich zu.

Quelle: n-tv.de

OB Claus Ruhe Madsen hält Rostock seit Monaten fast virusfrei: “Vom totalen Lockdown halte ich nichts“

Däne hält Rostock seit Monaten unter 50er-Marke: Vom totalen Lockdown halte ich nichts
Däne hält Rostock seit Monaten unter 50er-Marke: Vom totalen Lockdown halte ich nichts

Rostock hält eine Corona-Inzidenzrate, die konstant seit zehn Monaten unter 50 liegt, die Sterbequote ist extrem gering. Das Geheimnis: Die Hansestadt reagiert schneller, vorsichtiger und sorgt mit klugen Lockerungen für hohe Akzeptanz, erklärt Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen FOCUS Online im Interview.

Quelle: FOCUS Online

Über 2,9 Millionen Arbeitslose. Lockdown hat tiefe Spuren im der Arbeitsmarkt hinterlassen

Erstmals Lockdown berücksichtigt - Über 2,9 Millionen Arbeitslose
Erstmals Lockdown berücksichtigt - Über 2,9 Millionen Arbeitslose

Die Agentur für Arbeit hat die Arbeitslosenstatistik für den Monat Januar veröffentlicht. Trotz Kurzarbeitergeld ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auf über 2,9 Millionen gestiegen. Die hohe Zahl hängt auch mit dem aktuell verhängten Lockdown zusammen.

Quelle: Cicero Online

Existenzgründer lassen sich von Coronakrise nicht entmutigen

Existenzgründer lassen sich von Coronakrise nicht entmutigen | MDR.DE
Existenzgründer lassen sich von Coronakrise nicht entmutigen | MDR.DE

Trotz Coronakrise wagen in Mitteldeutschland viele Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Die Handelshochschule Leipzig erklärte, in der Pandemie sei die Zahl der eingereichten Ideen sogar gestiegen.

Quelle: www.mdr.de