„Wir wollen uns nicht mehr von Lockdown zu Lockdown hangeln“

Österreich verteidigt rasche Einführung der Impfpflicht
Österreich verteidigt rasche Einführung der Impfpflicht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Regierung Österreichs hat die für Anfang Februar geplante Einführung der Impfpflicht verteidigt. „Wir dürfen keine Zeit verlieren, die Vollimmunisierung von ungeimpften Personen dauert mindestens viereinhalb Monate“, sagte die zuständige Verfassungsministerin Karoline Edtstadler der „Welt“. Anzeige Mit einer raschen Impfpflicht wolle sich Österreich auf eine mögliche ...

Quelle: Oldenburger Onlinezeitung
vor 4 Mon.

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Meinungen veröffentlicht.